Barrierefreies Wohnen

Barrierefreies Bauen und Wohnen ist derzeit in aller Munde, und die verschiedensten Bauratgeber sind voll mit nützlichen Tipps. In einzelnen Bundesländern wird barrierefreie Wohnraumschaffung extra gefördert und bietet so einen zusätzlichen Anreiz. Es geht dabei nicht nur darum, einem Rollstuhlfahrer ein bewältigbares Eigenheim zu schaffen. Aber ein jeder, der schon mal ein Gipsbein hatte, weiß die Erleichterung zu schätzen, wenn man ohne Stufen ins Haus kommt und  in einer Ebene neben den Wohnräumen auch einen Schlafraum und eine Nasszelle hat. Viele unserer Häuser werden mit unseren Kunden bereits so geplant, dass man sie als Bungalow nutzen kann und nur die Kinderzimmer im Obergeschoß platziert  sind.

Für uns von „Scandinavian Blockhaus“ war das Thema „Barrierefreies Bauen“ schon immer sehr wichtig – daher ist es auch möglich, unser Musterhaus in St. Florian mittels Rollstuhl zu besichtigen – siehe Foto. (An dieser Stelle herzlichen Dank an das Rote Kreuz Sankt Florian /Herrn Diesenreiter für die Unterstützung!)

Aber eine Barrierefreiheit ist nicht nur im Haus, sondern auch auf dem Weg ins Blockhaus wichtig, daher sollten derartige Lösungen schon bei der ersten Entwurfsplanung eingearbeitet sein.  Die Praxis ( siehe auch u.a. unser Projekt „Wir für Julia“) hat uns gezeigt, daß man beim Bau eines barrierefreien Blockhauses immer wieder auf Kleinigkeiten stößt, die im Plan noch nicht ersichtlich waren oder deren Tragweite noch nicht absehbar war. Darum ist es entscheidend, in der Bauphase einen Partner wie „Scandinavian Blockhaus“ zu haben, da wir nicht auf starre Aufbauten und Konstruktionen fixiert sind und auch noch während des Blockhausbaues auf Kundenwünsche reagieren können.

Zusätzliche Infos zu diesem Thema erhalten Sie auf der Homepage des jeweiligen Bundeslandes zum Beispiel Land OÖ:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *