„Jedem sein Universum … und uns COSMO“

Gerhard Wonisch und Renate Neuhuber leben in Karnabrunn. Mit ihrem Haus COSMO aus der Scandinavian Blockhaus-Serie haben sie sich ihren Lebenstraum erfüllt. Woher wir das wissen? Nun: am 6. Oktober erhielten wir ein kleines Paket, in dem ein Fotobuch lag. Es dokumentiert den Bau des Hauses von der Bodenplatte bis zum Einzug und zeigt in jeder Phase die Begeisterung und Hingabe, mit der das Paar das Haus gebaut hat. Im folgenden möchten wir gerne alle Interessenten an unseren Häusern an dieser Freude teilhaben lassen, beginnend mit dem Begleitschreiben, das uns wirklich berührte! Wir bekommen nicht alle Tage so einen schönen Beweis dafür, dass Blockhäuser glücklich machen! VIELEN DANK an das Paar und VIEL GLÜCK in Ihrem Heim!

NEUN MONATE IM ZEITRAFFER (Bilder zur Vergrößerung anklicken!)



„Gestartet wurde mit dem Bau des Holzhauses am 2. Dezember 2012. An diesem Tag wurde die Blöcke angeliefert, abgeladen und sortiert. Nach einer kurzen Lagebesprechung mit Richtmeister, Kranführer, Zimmermann und 5 Helfern ging es schließlich ans Werk. Bereits am nächsten Tag standen die Außenwände fertig da! Wir werkten bis in die späten Nachtstunden – im Flutlicht der Strahler. Das ganze Dorf fragte sich: Wird das die neue Weihnachtskrippe? Ein Geschäft? Ein Heuriger?


Am 4. Dezember – also nach zwei Tagen, ging es bereits an den Dachstuhl, der bei diesem Bungalow halbwegs groß ist. Kaum war das Kaltdach fertiggestellt, lag auch schon der 1. Schnee drauf! (am 6. Dezember). Gott sei Dank hielt das Wetter im vergangenen Dezember jedoch keineswegs, das, was man sich im Dezember erwartet und so konnte bei milden Temperaturen bis zum 18. Dezember das Dach fertig eingedeckt werden. Zu diesem Zeitpunkt waren dann auch schon die Fenster drin.

Über den Winter machten wir uns dann in Eigenregie daran, das Haus innen komplett zu dämmen und auszubauen. Elektrik und Wasser wurde installiert, die Fußbodenheizung verlegt, der Estrich aufgebracht, und eine Wand ganz speziell präpaiert, weil sie mit Steinen gefliest wurde.

Dann ging es Schlag auf Schlag: Boden legen, Badezimmer fliesen, Kaminofen aufstellen, Küche installieren, Garten begradigen bis es am 18. August schließlich hieß: ENDLICH ZUHAUSE!“

 




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *